Xx

Hula Info
Termine

Berg.VHS Solingen       (Kursprogramm Seite 123)   


Hula-Tanz-Kurs für Anfängerinnen       

(Kurs Nr. 11/5032s218)


In diesem Anfängerkurs lernen die Teilnehmerinnen nicht nur die wichtigsten Grundschritte und den Hawaii-typischen Hüftschwung, sondern auch die bezaubernden und für diese Tanzform so bedeutungsvollen Arm- und Handbewegungen.

Danach werden die einzelnen Elemente zu einem modernen Hula-Tanz zusammengefügt. Inhaltlich geht es bei den Tänzen dabei meistens um die schönen, romantischen und erfreulichen Dinge des Lebens, um Liebe, Freundlichkeit, die traumhafte  Landschaftaft und die Wunder der Natur, aber auch um lustige Momente.

Lassen Sie sich überraschen und lernen Sie einen der zauberhaften Südseetänze vom anderen Ende der Welt. Ihr Familien- und Freundeskreis wird staunen über Ihre Tanzdarbietung!

Sehr geeignet auch für ältere Teilnehmerinnen als sanfte Gymnastik


Poi Balls  

Workshop Nr.   11-5033s@218


Ein Workshop, der Ihnen zeigen möchte, was die Faszination der Poi-Balls ausmacht: Exotik, Geschicklichkeit und Bewegung.

Die von den Maoris auf Neuseeland entwickelte Technik, Poi-Balls an einer Schnur in immer neuen Variationen und Formen kreisen zu lassen, war anfangs nur dazu gedacht, die Gelenkigkeit des Körpers zu erhöhen, die Flexibilität und Stärke der Arme und Hände zu stabilisieren und ganz besonders die Reaktionsfähigkeit insgesamt zu steigern. Durch Hinzufügen von Schrittfolgen und Bewegungen entsteht eine Wirkung, die auch Zuschauer*innen in ihren Bann zieht.

Der Workshop führt ein in die Grundtechnik, die Beherrschung von 2 Poi-Balls, und vermittelt Ihnen, wie viel Spaß diese Art der Bewegung hervorrufen kann. Zum Abschluss stellt die Kursleiterin noch kurz den Gebrauch von Zuni- und Leucht-Pois vor, eine attraktive Alternative zu den normalen Pois.

Übungs-Poi-Balls sind in ausreichender Anzahl vorhanden.

Samstag, 15.9.18 ,  14.30 bis 16.00   


Poi Ball-Kurs       


Nr 11-5034s@218

.

Exotik, Geschicklichkeit und Bewegung – so lässt sich vielleicht am besten zusammenfassen, was die Faszination der Poi Balls ausmacht. Von den Ureinwohnern Neuseelands, den Maori, ursprünglich entwickelt, um die Gelenkigkeit des Körpers zu erhöhen, die Flexibilität und Stärke der Arme und Hände zu stabilisieren und ganz besonders um die Reaktionsfähigkeit insgesamt zu steigern, wurden bald kleine Bewegungen und Schrittfolgen hinzugefügt und besondere Techniken entwickelt, um Bälle auf faszinierende Weise in immer neuen Formen, Kreisen, Achten, etc. zu schwingen. Denn darum handelt es sich: Um das Schwingen von Bällen an einer Schnur, die mit einer speziellen Flechttechnik hergestellt wurde.

Am Beginn des Lernprozesses steht das Erlernen der Grundtechnik, die Beherrschung von 2 Poi-Balls, später – in einem fortgeschrittenen Stadium – können auch Zuni-Pois (mit Flatterbändern) und Leucht-Pois (erleuchtete Bälle) verwendet werden. Wunderschöne und für den Zuschauer faszinierende Effekte sind aber bereits im Grundstadium möglich.

Übungs-Poi-Balls sind in ausreichender Anzahl vorhanden


S06.10.2018 14:30-16:00

 13.10.2018 14:30-16:00

 10.11.2018 14:30-16:00  

17.11.2018 14:30-16:00

 24.11.2018 14:30-16:00

 01.12.2018 14:30-16:00


Zuni Pois     

(Bälle mit Flatterbändern)


Leucht Pois